Behandlung - Viva-Sanitas, Praxis für Naturheilkunde (TCM) + Physiotherapie, Werner Lachenmaier

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Behandlung

Naturheilpraxis

Mit der Untersuchung stellt der Therapeut die Art des Disharmoniemusters fest und formuliert eine Diagnose, die zugleich die Behandlungsprinzipien festlegt.
Die Reharmonisierung wird mit folgenden Methoden durchgeführt:

Chinesische Heilkräuter, Akupunktur/Moxa, Tuina Anmo, Qi Gong, Tai Ji

Alle Therapieformen sollen das energetische Gleichgewicht im Patienten wiederherstellen. Mit jeder dieser Methoden ist praktisch jedes Krankheitsbild behandelbar (was nicht gleichzusetzen ist mit heilbar), wobei bestimmte Methoden für bestimmte Krankheitsbilder besser geeignet sind.
Akupunktur und Moxa sind die Favoriten bei der Schmerzbehandlung und bei Lähmungen (wie Tuina sind sie eher ausgleichende Methoden, aber stärker in der Wirkung).
Kräutertherapie ist gut bei Mangelzuständen, wenn tonisiert werden muß
Tuina Anmo eignet sich für vegetative Spannungszustände aller Art und zur Behandlung des Bewegungsapparates.

Qi Gong und Tai Ji eignen sich zum allgemeinen Aufbau, zur Harmonisierung der gesamten Person und werden ebenfalls bei Problemen des Bewegungsapparates und der Atmung angewendet.
Die TCM ist eine ganzheitliche Methode. Sie sieht den Mensch den Wechselwirkungen des Mikrokosmos (innere Einflüsse) und des Makrokosmos (äußere Einflüsse) ausgesetzt. Dies ist ein ständiger Wechsel und Wandel; Leben ist Bewegung. Extreme sollte man meiden, denn diese führen zu Unausgeglichenheit und zu Krankheit. Die richtige Lebensweise ist der Schlüssel zu Harmonie und Gesundheit, wobei ein ausgeglichenes Gemüt, ausreichend Bewegung, ausgewogene Ernährung und ein ausgeglichenes Sexualleben die einzelnen Bausteine dazu sind. Wenn wir in diesen Bereichen unseren eigenen Mittelweg suchen und finden, sind wir auf dem besten Weg zu Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü