Tuina-Anmo - Viva-Sanitas, Praxis für Naturheilkunde (TCM) + Physiotherapie, Werner Lachenmaier

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tuina-Anmo

Physiotherapie

bezeichnet die chinesische Massagetherapie, die auch Gelenkmobilisation und Chiropraktik miteinschließt.

Techniken:


Tui bedeutet 'schieben' und wird mit der flachen Hand, den Fäusten oder dem Daumen durchgeführt und ist am ehesten mit einer 'Streichung' zu vergleichen.

Na bedeutet 'greifen'. Mit den Fingern einer Hand oder beidhändig wird Haut, Muskulatur und Bindegewebe gegriffen, ähnlich wie bei uns 'Knetungen' durchgeführt werden.

Die An - Technik (An = 'drücken') entspricht der Akupressur oder dem japanischen Shiatsu. Hier wird mit Druck der Finger, der Fingerknöchel oder des Ellbogens gearbeitet.

Mo wird als Beruhigungs- und Sedierungstechnik eingesetzt. Man arbeitet verteilend mit der flachen Hand oder den Fingerflächen, ohne Druck.



Des weiteren gibt es noch einige Spezialtechniken und eine Reihe von chiropraktischen Griffen, die aber im allgemeinen nicht hart, sondern weich durchgeführt werden.
Es ist weniger mit dem 'Einrenken' (wie beim Orthopäden oder Chiropraktiker, wo es 'knacken' sollte), sondern eher mit einer Mobilisation zu vergleichen:
Die Grenzen des Gelenks und des Patienten werden respektiert.
Durch die Behandlung werden eingeschränkte Bewegungen erweitert und die Strukturen erweicht, so dass Qi und Blut wieder zirkulieren können.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü